Sie sind hier: Startseite Betreuung in der unterrichtsfreien Zeit „Corona“

Betreuung in der unterrichtsfreien Zeit „Corona“

Betreuung für Erziehungsberechtigte, die in systemrelevanten Bereichen tätig sind (Pflege, Medizin, Rettungsdienst, ÖPNV, Polizei, ...) Stand: 24.03.2020, 15:30 Uhr

Betreuung in der unterrichtsfreien Zeit „Corona“

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Eltern!

„Die Einrichtung der Betreuungsangebote für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 an Grundschulen und der Grundschulstufe von Förderschulen und der Jahrgangstufen 5 und 6 an weiterführenden Schulen und den entsprechenden Förderschulen ist erforderlich, um in Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um die Betreuung ihrer Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten. Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung). Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende (siehe Ergänzung), in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.“  (Quelle: Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), 13.03.2020, München)

 

Ergänzung vom 23.03.2020:

"Die Bayerische Staatsregierung hat daher entschieden, dass in den Notbetreuungsangeboten an Schulen und Kitas auch Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden können, wenn bei zwei Erziehungsberechtigten nur eine bzw. einer im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist."

 

Die Schulen im Argental sind auf diese Situation gut vorbereitet und können Ihnen folgendes Angebot machen:

  • GS Laubenberg: Ihr Kind kann bei Bedarf an der Schulstelle Grünenbach von 07:15 Uhr bis 11:45 Uhr von einer Lehrkraft betreut werden.
  •  GS Röthenbach: Ihr Kind kann bei Bedarf an der Grundschule Röthenbach von 07:45 Uhr bis 12:15 Uhr von einer Lehrkraft betreut werden.
  • Bitte Schultasche/Material für Wochenplanarbeit, Vesper und witterungsbedingte Kleidung mitbringen.
  • Der Schulverband Laubenbergschule und die Gemeinde Röthenbach bieten für diese Kinder auch eine Betreuung am Nachmittag an, soweit diese von Ihnen bereits für das laufende Schuljahr gebucht wurde.
  • Sollten Sie Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich bitte mindesten einen Tag vorher per E-Mail (office@laubenbergschule.de).
    Name des Kindes, Beruf der Erziehungsberechtigten, Notfall-Handynummer, Betreuungsbedarf, Tage, Umfang, Schulweg, …
    Wir schicken Ihnen dann das Anmeldeformular (pdf) zu.
  • Wichtig: Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihr Kind zur Schule kommt, da derzeit nicht gewährleistet ist, dass der Schulbusverkehr (ÖPNV) aufrechterhalten werden kann.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichem Gruß

gez. Rainer Hölzel, Rektor

 

Artikelaktionen
« April 2020 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Anmelden


Passwort vergessen?